Mikro-Urlaub vor der Haustür

zwischen Rhein, Ruhr und Wupper

Beyenburg

Beyenburger Stausee und Runde von Beyenburg

Im Beyenburger Stausee wird die Wupper gestaut. Über dem kleinen See liegt die historische Altstadt mit altem Fachwerk und der Klosterkirche.

Wander Infos

Beyenburger Stausee und Runde von Beyenburg

Direkt an der Haltestelle Wupperbrücke startet die Tour. Auf direktem Weg geht es zur Wupper und kurz vor der Fischbachbrücke führt eine Weg hinunter zum Ufer.

Die Wupper linker Hand im Blick führt der Weg nun für kurze Zeit weg vom Wasser und durch das Hengstener Bachtal. Nach der Ortschaft Hengsten kann man vor sich bereits die blaue Wupperbrücke erkennen. Überquert man die Brücke im Laufschritt, so kann man spüren, wie sie der Bewegung nachgibt und zu schwingen beginnt. In der Mitte der Brücke hat man einen wunderbaren Blick über die Wupper und den Stausee.

Der Weg führt nun auf der gegenüberliegenden Uferseite zurück in Richtung Ort. An einer Schleife der Wupper liegt der historische Ortskern und die Klosterkirche.

Kurz vor der Fußgängerbrücke Schemm findet man die Pilgerkapelle Maria Schnee, die einst einst Stall und Waschhaus war.

Vorbei geht es an typisch bergischen Fachwerkhäuser und hinein in die Naturschutzgebiete Bilstein-Deipenbeck, Brambecke und Fastenbecke.

Hier wechselt das Landschaftsbild und die Strecke ständig ab. Mal ist man im Wald, dann wieder führt der Weg entlang der hügeligen Felder, man quert man ein Flüsschen, steigt über Wurzelwerk und ist umgeben von üppiger Natur. So vielseitig war eine Strecke schon lange nicht mehr. 

Schließlich endet der Weg wieder dort, wo er begonnen hat.

Blaue Wupperbrücke
Blaue Wupperbrücke

Highlights und Wissenswertes

Beyenburg

Das Städtchen liegt im Bergischen Land und ist ein Ortsteil von Wuppertal-Langerfeld. Es besticht durch seinen historischen Ortskern und der Klosterkirche. Malerisch gelegen, über dem Ufer der Wupper und des  Stausees kommt es teils malerisch daher.

Auch die am Ufer gelegene Pilgerkapelle Maria Schnee ist ein Besuch wert.

Beyenburger Stausee
Stausee

Fazit

Eine sehr abwechslungsreiche Tour mit einem tollen Ort Beyenburg. Entlang der Wupper und dem Stausee gibt es viel zu bestaunen und zu entdecken. Hier ist das Gebiet flach und einfach.

Anders wird es, sobald man in die Naturschutzgebiete kommt. Hier macht das Bergische Land seinem Namen alle Ehre und es geht auf und ab. Keine kurzen und steile Anstiege, sondern alles etwas langezogen und intensiv.

Wanderanfänger müssen bestimmt eine Pause mehr einlegen, doch auch für sie ist die Strecke nicht zu schwer.

An vielen Stellen muss man wirklich mit dem Kopf bei der Sache sein, da die Wege teils schmal und wurzelreich sind. Zum genießen sollte man dann lieber eine kurze Rast einlegen.

Beyenburger Stausee - Runde von Beyenburg
Beyenburger Stausee – Runde von Beyenburg

Das könnte dich auch interessieren:

Sharing is Caring

Heike

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“

Wander Infos