Schubladen der Vergangenheit

Hülser Berg mit Wildpark und Johannesturm

Die Strecke von Krefeld Hüls zum Hülser Berg führt durch den Hülser Bruch hinauf bis zum Johannesturm.

Der Hülser Berg ist ein bekanntes Ausflugsziel in Krefeld und Umgebung. Besonders bei Familien ist es beliebt, das es für die Kinder jede Menge zu bestaunen und erleben gibt.

Auch ich habe mir für diese Wanderung kindliche Begleitung und Unterstützung geholt und meine 9jährige Enkelin mitgenommen, damit ich aus erster Hand erfahren kann, ob diese Wanderung wirklich familientauglich ist.

Burg Hüls
Burg Hüls

Gestartet sind wir in Krefeld Hüls und hier haben wir zunächst einmal einen kleinen Rundgang durch den Ort gemacht. Wir haben uns die Kirche St. Cyriakus und das Schloss Hüls angesehen.

Ins Schloss konnten wir wegen Corona leider nicht hinein, so mussten wir uns mit außen zufrieden geben.

Auf geht’s zum Hülser Berg

Danach haben wir unsere Wanderung in Richtung Hülser Berg gestartet. Es ging stadtauswärt, durch ruhige Straßen des Wohngebiets und dann Richtung Feld. Ab der Überquerung des Flöthbachs blieb es ländlich und ruhig.

Vor dem Tierheim biegen wir links in das Waldgebiet Hülser Bruch ein.

Im Wald findet man sehr viele Möglichkeiten sich hinzusetzen und ein wenig auszuruhen. Für meine, im Wandern untrainierte Mitläuferin, war das sehr schön, denn so konnten wir einige Pausen einlegen.

Nach dem Steeger Dyk folgen wir dem Heinrich-Mertens-Weg, der auch beim jährlichen Seidenraupen-Cross passiert wird.  Der bringt uns direkt in den Wildpark. Zuerst treffen wir auf das Wildscheingehege und anschließend besuchen wir noch Rot- und Damwild.

Tiere, Tiere, Tiere
Tiere, Tiere, Tiere

Der Höhepunkt der Wanderung sollte mit dem 30 m hohen Johannesturm kommen. Der Turm war zwar da, doch leider konnten wir ihn nicht besteigen, auch er war noch wegen der Coronamaßnahmen geschlossen. Das war richtig schade.

Johannesturm
Johannesturm

Ein Stückchen weiter dem Weg folgende erreichen wir die Hülser Bergschänke. Diese ist geöffnet und auch der davor liegende Kinderspielplatz ist gut besucht. Wir bleiben ein paar Minuten und machen uns dann auf den Heimweg.

Highlights und Wissenswertes

Burg Hüls

Mitten im Ortsteil Krefeld-Hüls befindet sich die restaurierte Wasserburg Hüls. Sie wurde Mitte des 15. Jahrhunderts aus Backstein erbaut.

St. Cyriakus

Die Pfarrkirche wurde 1870 erbaut. Sehenswert sind sicherlicher der Hochaltar und die wunderschönen bunten Fenster.

Johannesturm

Der Johannesturm steht auf der höchsten, natürlichen Erhebung des Hülser Bruchs und der gesamten Stadt Krefeld.
Er ist 30 m hoch und wer einen Blick über den Niederrhein und das Ruhrgebiet werfen möchte, der muss nicht nur die 163 Stufen hinauf, sondern auch noch zusätzlich schwindelfrei sein.

Fazit

Die Wanderung ist sehr gut mit Kindern zu meistern, da es zwischendurch viel zu sehen und zu erleben gibt. Der Wald bietet tolle Möglichkeiten sich auszutoben und Wildpark und Johannesturm sind ein toller Anreiz den Weg auch bis zum Ende zu schaffen.

Hülser Berg
Hülser Berg

Tipp

Die Wanderung um das Schloss Rheydt ist ebenfalls sehr für Familien zu empfehlen.

Das könnte dich auch interessieren:

Tag 4 Bad Hönningen - Neuwied

Rheinsteig Tag 4

Rheinsteig Tag 4 von Bad Hönningen nach Neuwied beginnt mit einem steilen Aufstieg und ein heißer Tag macht besonders mir zu schaffen.

Weiterlesen »
Blick vom Skywalk Rabenlay

Rheinsteig – Tag 1

Rheinsteig Tag 1 beginnt in Bonn auf dem Marktplatz und führt am Rhein entlang hinein ins Siebengebirge. Die ersten Anstiege lassen dann nicht lange auf sich warten.

Weiterlesen »

Sharing is Caring

Heike

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“

Wander Infos