Mikro-Urlaub vor der Haustür

zwischen Rhein, Ruhr und Wupper

Neanderlandsteig Etappe 2 - Von Düssel nach Neviges

Neanderlandsteig – Etappe 2 – Von Wülfrath-Düssel nach Velbert-Neviges

Der Neanderlandsteig für auf Etappe 2 von der Düsselquelle bis hin zur Pilgerstätte am Mariendom in Neviges. Eine mittelschwere Etappe mit einigen Anstiegen.

Wander Infos

Neanderlandsteig – Etappe 2 – Von Wülfrath-Düssel nach Velbert-Neviges

Schild Düsselquelle
Schild Düsselquelle

Streckenbeschreibung

Von der Haltestelle in Wülfrath-Düssel geht es durch den kleinen Ort und eine ganze Zeit den Holzer Bach entlang. Durch die Wülfrather-Hügellandschaft kommt man am Gut Bölkum vorbei. Es geht unter der A535 durch und durch den Oberdüsseler Wald. Nach dem Wald folgt man dem Feldweg bis kurz vor der Hauptstraße. Eine Schutzhütte lädt durch zur Rast ein. Folgt man dem schmalen Weg, so gelangt man nach wenigen hundert Metern an eine Straßeneinmündung. Diese geht man nach links und findet dort die Düsselquelle. 
Von hier aus quert man die Hauptstraße, passiert die Arena am Waldschlösschen und nach dem Vorort am Reiger Weg, geht es in den Wald, der schließlich am Schloss Hardenberg endet. Hat man die Vorburg durchquert, dann ist es nicht mehr weit bis zum Mariendom und dem Ziel am Bahnhof. 

 

 

Quer über den Bach
Quer über den Bach

Highlights und Wissenswertes

Düssel
Die Düssel ist ein 40 km langer Nebenfluss des Rheins und ist Namensgeberin der Landeshauptstadt. Sie entspringt eigentlich an acht Stellen gleichzeitig. Die höchste, und damit „offizielle“ Quelle liegt bei Gut Blomerath in Wülfrath. Der Gedenkstein wurde bereits 1936 gesetzt, die Quelle 1998 zum Brunnen umgebaut. 

Düssel Quelle
Düssel Quelle

Schloss Hardenberg
Das barocke Schloss Hardenberg ist ein ehemaliges Wasserschloss in Velbert-Neviges. Ende des 15. Jahrhunderts neu errichtet, ersetzt es das alte Schloss Hardenberg, dessen Überreste ca. 600 m entfernt zu finden sind. 
Das Schloss Hardenberg besteht aus Hauptschloss, Vorburg und Artillerieumwehrung. 

Artillerieumwehrung Schloss Hardenberg
Artillerieumwehrung Schloss Hardenberg

Mariendom
Der Mariendom in Velbert-Neviges heißt eigentlich Wallfahrtskirche „Maria, Königin des Friedens“. Der Grundstein des eigenwilligen Sakralbaus wurde 1966 gelegt und 1968 eingeweiht. Gleichzeitig wurde sie zur Wallfahrtskirche und ist mit 6.000 Sitzplätzen die zweitgrößte Kirche nach dem Kölner Dom im Erzbistum Köln.

 

Mariendom Neviges
Mariendom Neviges

Fazit

Die zweite Etappe des Neanderlandsteigs ist nicht besonders lang, hat jedoch einiges zu bieten. Der historische Ort Wülfrath-Düssel, die Düsselquelle und natürlich das Etappenziel in Velbert-Neviges mit Schloss Hardenberg und dem beeindruckenden Wallfahrtsdom.
Unterwegs geht es stets auf und ab und einige Steigungen haben es wirklich in sich. Die Beschilderung war ausreichend und stets gut sichtbar. Auch gibt es viele Gelegenheiten sich hinzusetzen und kurz zu verschnaufen. 
Alles in allem eine sehr schöne Etappe. 

 

Streckenverlauf und Download

Neanderlandsteig Etappe 2 - Wülfrath-Düssel nach Velbert-Neviges
Neanderlandsteig Etappe 2 – Wülfrath-Düssel nach Velbert-Neviges

Das könnte dich auch interessieren:

Sharing is Caring

Heike

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“

Wander Infos