Blick vom Skywalk Rabenlay

Rheinsteig – Tag 1

Rheinsteig Tag 1 beginnt in Bonn auf dem Marktplatz und führt am Rhein entlang hinein ins Siebengebirge. Die ersten Anstiege lassen dann nicht lange auf sich warten.

Tag 1

Von Bonn nach Königswinter

Rheinsteig Logo
Rheinsteig Logo

Den Weg aus der Innenstadt heraus finden wir schon mal ziemlich schnell. Es geht runter zum Rheinufer und von dort folgen wir zunächst einmal der gelben Rheinsteig-Beschilderung in Richtung Rheinauen und altem Regierungsviertel.

Im Nachhinein stellt sich heraus, dass wir besser direkt über die Brücke linker Hand gegangen wären, denn dann wären wir auch schon direkt auf dem Rheinsteig gewesen.

So nehmen wir die zweite Brücke, durchqueren das ehemalige Bundesgartenschaugelände und sehen nun endlich die ersten blauen Rheinsteig-Schilder, die uns ins Siebengebirge führen.

Vor dem ersten Anstieg hat es dann auch aufgehört zu regnen und so konnten wir immer wieder den schönen Ausblick auf die Umgebung genießen.

Nach knapp der Hälfte der Etappe gelangen wir an den Skywalk Rabenlay. Von hier hat meinen wunderbaren Blick auf die Köln-Bonner-Region und bei klarem Wetter kann man sogar die Türme des Kölner Doms erkennen.

Bonn am Rhein
Bonn am Rhein

Die Route führt weiter entlang der Dollendorfer Hardt und oberhalb von Oberdollendorf kann man den Blick über die Weinberge schweifen lassen. Zeit für eine kleine Pause. Von hier aus können wir auch schon den Petersberg erblicken, den es heute noch zu erklimmen gilt.

Doch bis dahin geht es nun erst einmal in Richtung Kloster Heisterbach, dessen Klosterpark und Ruine wir zielsicher links liegen gelassen haben. Im Nachgang verstehe ich gar nicht, wie uns das entgehen konnte.

Nach dem Kloster beginnt nun der Anstieg zum Petersberg. Das ehemalige Gästehaus der Bundesregierung, in dem die Politprominenz empfangen wurde, ist heute ein Grandhotel. Als offizielles Gästehaus der Bundesregierung dient seit 2007 Schloss Meseberg bei Berlin (dies mal nur am Rande bemerkt).

Weinberg Blick auf Petersberg und Drachenfels

Kaum vom Petersberg hinabgestiegen, geht es auch schon wieder bergauf. Mittlerweile ist es schon fast 19:00 Uhr und wir sind auf der Suche nach einem schönen Plätzchen für die Nacht, denn uns ist klar, bis Königswinter schaffen wir es heute nicht mehr. Die angegebenen 22 km für die Etappe haben wir bereits überschritten.

Am höchsten Punkt des Geisbergs erreichen wir die Walter-Guillaume-Hütte. Wir haben bereits 23,6 km hinter uns und wollen hier bleiben. Nun stellen wir fest, dass wir nicht alleine sind.

Zwei nette Jungs (19 u. 20 J.) aus Rostock hatten die gleiche Idee wie wir und sich den Platz schon mal gesichert. Schnell kommen wir mit Ihnen ins Gespräch und beschließen, die Nacht gemeinsam dort zu verbringen.

Nachdem wir unser Zelt aufgeschlagen hatten gesellten wir uns zu ihnen und plauderten noch sehr lange, bis es fast dunkel war.

Dies sollte nicht unser letztes Zusammentreffen mit den beiden gewesen sein.

Tag 1 Bonn - Königswinter
Tag 1 Bonn – Königswinter

Das könnte dich auch interessieren:

Blick vom Skywalk Rabenlay

Rheinsteig – Tag 1

Rheinsteig Tag 1 beginnt in Bonn auf dem Marktplatz und führt am Rhein entlang hinein ins Siebengebirge. Die ersten Anstiege lassen dann nicht lange auf sich warten.

Weiterlesen »
Wildförstersee

6-Seen-Platte Duisburg

6-Seen-Platte Duisburg. Eine Wanderung mit viel Grün und Wasser. Eine Wanderung in der Wedau und dem Wambachtal mit ausgedehnten Wald- und Wassergebieten.

Weiterlesen »

Sharing is Caring

Heike

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“

Wander Infos