Mikro-Urlaub vor der Haustür

zwischen Rhein, Ruhr und Wupper

von Datteln nach Haltern am See

In 2 Tagen von Datteln nach Haltern am See

Von Datteln nach Haltern am See, dieses Mal nicht an einem, sondern an zwei Tagen, inkl. Übernachtung in freier Natur.

Wander Infos

Von Datteln nach Haltern am See in zwei Tagen

Es geht von Datteln nach Haltern am See, dieses Mal nicht in einem, sondern in zwei Tagen.
Es ist Mitte November und wir planen eine Tour, im Norden des Ruhrgebiets, mit Übernachtung im Zelt.
Das Wetter ist auf unserer Seite, kein Regen in Sicht und auch die Temperaturen spielen mit. Tagsüber erreicht das Thermometer immerhin stattliche 18 Grad und auch die Nacht ist mit 10 Grad nicht wirklich kalt.

Wir starten unsere Tour am Busbahnhof in Datteln und machen erst einmal einen kleinen Rundgang durch die Stadt, weil ich, obwohl im Ruhrpott geboren und aufgewachsen, noch nie in Datteln war.

Mit seiner kleinen und recht gemütlichen Fußgängerzone stimmt es richtig gut auf die vor uns liegenden Kilometer ein.

Bis wir den Wesel-Dattel-Kanal erreichen führt uns der Weg durch einige innerstädtische Straßen und Parkanlagen. Wir müssen auf die andere Kanalseite und der Weg führt uns direkt über die Dattelner Schleuse. Hier können wir die Technik und Funktion der Schleuse hautnah beobachten und ich bin einmal mehr beeindruckt, obwohl ich schon öfter an einer Schleuse war.

 

Wesel-Datteln-Kanal
Wesel-Datteln-Kanal

Der Weg führt anschließend weg vom Kanal und um die Bauerschaft Natrop herum, bis zur Lippe.

Damit wir dem Weg entlang der Lippe folgen können, mügehen wir die Treppe an der Brücke hinunter (eigentlich nicht erlaubt), doch wir waren uns nicht sicher, ob wir an der nächsten Einmündung weiter kommen würden. Nachträglich können wir sehen, dass es kein Problem gewesen wäre.

Es geht den Krähenbusch entlang, durch das großzügige Naturschutzgebiet Lippeaue, vorbei an der Waldferiensiedlung Eversum. Ab hier sollte unser Weg eigentlich durch die Ortschaft Ahsen führen und in das Naturschutzgebiet auf der anderen Seite der Lippe.

Leider kam es anders, denn die Brücke über die Lippe war komplett gesperrt und wie wir erfahren haben, dies bereits schon seit ein paar Jahren.

Lippe
Lippe

Kurzerhand nehmen wir die Karte zur Hilfe und überlegen uns einen anderen Weg zu nehmen, der uns über die Wasserroute des Hohe Mark Steigs führt.

Die Entscheidung erweist sich äußerst gut. Die Wasserroute ist so hervorragend ausgeschildert, dass wir von hier eigentlich keine weitere k-Liste bei mir steht. Karte brauchten.

An dieser Stelle mal ein ganz großes Lob an die Macher des Hohe Mark Steiges, der seit diesem Wochenende ganz oben auf meiner To-Walk-Liste steht.

Mittlerweile haben wir bereits Nachmittag und wir müssen uns langsam mal überlegen, wo wir übernachten wollen. Unser eigentliches Ziel in der Nähe vom Halterner Stausee werden wir definitiv nicht mehr im Hellen erreichen.

Also schreiten wir voran und halten die Augen offen. In der Nähe des Hullerner Sees entdecken wir ein Plätzchen, das uns gut gefällt und wir niemanden stören.

Wir versorgen uns noch mit Wasser zum Kochen und bereiten uns an einem idyllischen Plätzchen oberhalb des Sees unser Abendessen zu.

Einpacken 1
Schlafplatz unter freiem Himmel

Bald wird es dunkel und wir bauen noch schnell unser Nachtlager auf, bevor wir nichts mehr sehen.

Mittlerweile ist es gerade einmal 18:00 Uhr, doch schon stockdunkel. Es ist sternenklarer Himmer, doch leider Neumond, so dass nicht viel zu sehen ist.

Wir lassen den Tag noch einmal Revue passieren und beschließen um 19.30 Uhr in die Schlafsäcke zu kriechen.

Meine Bedenken, dass ich mitten in der Nacht aufwache bewahrheiten sich nicht. Lange habe ich nicht mehr so gut geschlafen, denn ich werde erst um 6:00 Uhr am nächsten Morgen wach.

Hullerner See
Hullerner See

Mit Tagesbeginn packen wir all unsere Sachen wieder zusammen, trinken noch einen Kaffee und machen uns um 7:30 Uhr auf den Weg.

Zunächst geht es am Hullerner See entlang und dann über den Stever hin zum Halterner Stausee. Diesen umrunden wir und kommen gegen Mittag am Bahnhof in Haltern am See an.

Halterner See
Halterner See

Highlights und Wissenswertes

Datteln

Datteln liegt im Norden des Ruhrgebiets, hat knapp 35.000 Einwohner und liegt am größten Kanal-Knotenpunkt der Welt. Hier treffen gleich 4 Wasserstraßen zusammen: der Dortmund-Ems-Kanal, Rhein-Herne-Kanal, Datteln-Hamm-Kanal und der Wesel-Datteln-Kanal. Entlang dieser Wasserstraßen gibt es jede Menge Möglichkeiten zu Wandern und Rad zu fahren. 

Wesel-Datteln-Kanal
Wesel-Datteln-Kanal

Haltern am See

Haltern am See liegt am nördlichen Zipfel des Ruhrgebiets. Umgeben vom Naturschutzgebiet Hohe Mark, dem Halterner Stausee und dem Waldgebiet Hardt. Im alten Ortskern finden sich viele historische Gebäude, die einen Besuch lohnen. 

Siebenteufelsturm
Siebenteufelsturm

Hohe Mark Steig

Offiziell wird der Hohe Mark Steig erst im Frühjahr / Sommer 2021 eröffnet. Die Beschilderung ist jedoch schon überall zu sehen und zwischen Datteln und Haltern am See konnten wir der Wasserroute des Steiges folgen. Hervorragend ausgeschildert und bestimmt ein Erlebnis ihn komplett zu erwandern. 

 

Hohe Mark Steig
Beschilderung Hohe Mark Steig

Fazit

Es war ein kurzweiliges Wochenende in einer Gegend, in der ich zuvor noch nie gewesen bin und wo ich bestimmt nicht zum letzten Mal war.

Besonders gefallen hat mir der Abschnitt des Hohe-Mark-Steiges, weil er so perfekt ausgeschildert war.

Ein Weg mit hohem Erholungswert, mit viel Wasser, Wald und Feld.

Von Datteln nach Haltern am See

Das könnte dich auch interessieren:

Sharing is Caring

Heike

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“

Wander Infos